Sonja Jüngling

Beziehungsvielfalt – Coaching & Workshops für mehr Liebe und mehr Freiheit
Beziehungsvielfalt – Coaching & Workshops für mehr Liebe und mehr Freiheit

Veränderung ist eine Entscheidung – Ein Brief an die, die sich dabei Starthilfe wünschen

Teile diesen Beitrag:
Hallo Du…

schön, dass Du da bist. Ich freue mich, dass Du losgehst und für Dich sorgst. Das ist ein großer und wichtiger Schritt. Es ist die alles verändernde Entscheidung, dass Du anders weitermachen möchtest. Es ist die weise Einsicht, dass Du mehr willst und mehr verdienst. Zu dieser Entscheidung möchte ich Dich herzlichst beglückwünschen und Dich daran erinnern, dass niemand allein einen mühseligen und unbequemen Weg gehen muss, wo es doch so viele Menschen gibt, die Freude daran haben, es anderen leichter zu machen. Ich zum Beispiel teile dazu gern meine Erfahrungen.

Ich hoffe, es ist in Ordnung für Dich, wenn ich versuche zu erraten, was Dich genau hierhertreibt.

Ich vermute, Du fühlst Dich irgendwie verloren. Kleinste Unstimmigkeiten in Deinen wichtigen Beziehungen werfen Dich aus der Bahn. Es fühlt sich so an, als seist Du ständig im Konflikt. Und zwar nicht nur mit Deinen Liebsten, sondern oft genug auch mit Dir selbst oder Menschen, die gar keine Rolle in Deinem Leben spielen sollten. Du weißt nicht, wie mit all dem umgehen, wessen Gefühle und Bedürfnisse wichtiger sind und wie Du das entscheidest. Entscheidungen sind sowieso das schlimmste, denn obwohl Du Dir den Kopf zermarterst, stellt sich trotzdem oft alles als falsch heraus. Und wieder hast Du ein schlechtes Gefühl, wieder bist Du nicht genug. Das erschöpft Dich unendlich.

Du hast Sehnsucht danach, angenommen zu werden. Du möchtest Dich geliebt fühlen und einfach immer sein dürfen, wie Du bist. Du wünschst Dir gesehen zu werden, Deinen Platz zu haben, Dich nützlich zu fühlen. Und vor allen Dingen möchtest Du nicht ständig zweifeln. Du möchtest mal eine Pause vom Alltag, der Dich so ermüdet. Du möchtest wissen, woher Du Kraft bekommst und warum Dich Kleinigkeiten auf die Palme bringen. Du möchtest von Deinen Liebsten anständig behandelt werden und nicht für Dinge kämpfen, die Du anderen wie selbstverständlich zukommen lässt. Und Du möchtest wieder erholsam schlafen!

Alle reden immer von Persönlichkeitsentwicklung und Veränderung und sagen ständig, dass man alles selbst in der Hand hat. Aber anstatt Macht oder Kraft oder Ideen fühlst Du Dich noch hilfloser, erschlagener und, was das schlimmste ist, noch Schuld an allem.

Du möchtest Leichtigkeit und Freude und Entspannung und Abenteuer und Spaß und Abwechslung und Lust und Verbundenheit und Lebendigkeit. Stattdessen frisst Dich die Eintönigkeit und der gleichzeitige Stress Deines Alltags auf und Du hast keine Ahnung wie das gehen soll.

Mein Ansatz ist: Entscheide Dich für Veränderung, für ein glückliches Leben, für Dich. Entscheide Dich dafür, dass Du keine Lust mehr hast auf Trübsal und Drama und Wut. Dass Du es ab jetzt anders machen willst und dann fang an. Der erste Schritt ist getan mit diesem Artikel.

Die Entscheidung ab jetzt glücklicher sein zu wollen ist nur der Anfang und erfordert Durchhaltevermögen und Übung. Aber es ist der Anfang zu etwas Wunderbarem.

Und egal ob mit mir oder jemand Anderem oder allein, guck immer genau da hin!

Verlier Dein neues Leben nicht (mehr) aus dem Blick. Es darf mal weiter weg sein oder unscharf. Der Alltag ist immer ein auf und ab, da kannst Du nicht immer wissen, was jetzt wichtig ist. Manchmal musst Du einfach nur sein und hoffen, Du überstehst es irgendwie.

Aber markiere Dir diesen Tag im Kalender, jetzt.

Fang an, Dein neues Leben zu bauen und nach Werkzeugen dafür zu suchen. Auf dieser Seite, in meinen Kursen oder Coachings oder ganz wo anders. Nur fang an. Jetzt. Du brauchst auf nichts zu warten. Du musst nicht erst gesundwerden oder Therapie machen oder einen alten Schatten verscheuchen. Du kannst ab heute glücklich sein.

Das erste was Du tust, ist ein Buch zu nehmen, z.B. Deinen Kalender. Oder Du kaufst ein Notizbuch, falls Du noch keins hast. Oder Du machst es elektronisch. Oder Du hängst es Dir an die Wand. Und dann startest Du drei Listen.

  1. Bucket List: Was möchtest Du Schönes/Besonderes erleben? Bis wann? Mit wem? Auf welche großen/epochalen Dinge möchtest Du Dich freuen?
  2. Selbstfürsorge-Liste: Was tut Dir gut? Was erdet Dich? Was nährt Dich? Was entspannt Dich? Was gibt Dir Energie oder Erholung?
  3. Spaß-Liste: Was macht Dir Spaß? Was bringt Dein Herz zum Hüpfen? Was bringt Dich zum lachen? Wo kannst Du Dich mit Freude so richtig auspowern?

Warum sollst Du aufschreiben, was Du eigentlich weißt?

Weil das Leben manchmal so überwältigend ist, dass Du das Wesentliche aus den Augen verlierst. Manchmal bist Du einfach zu müde, um nachzudenken. Manchmal brauchst Du einfach jemanden, der Dir sagt, was jetzt dran ist. Und im Idealfall bist Du das selber. Also guckst Du immer dann nach, wenn Du strauchelst, zweifelst, Energie brauchst.

Und wenn Du Schönes und Leichtigkeit im Leben haben willst, musst Du Dich mit Schönem beschäftigen und es Dir leichtmachen. Denn Dein Gehirn hat vermutlich wie Millionen von anderen gelernt und tausendfach geübt zu leiden und sich mit Problemen zu beschäftigen. Wenn die Pfade für Freude und Leichtigkeit breit und präsent werden sollen, damit sie eher als die dunklen Pfade genutzt werden können, dann  müssen wir Freude und Leichtigkeit praktizieren. Die Schwere darf jetzt gehen, außer Du brauchst sie grade. Denn eine ordentliche Melancholie kann auch was sehr Schönes sein.

Und dann arbeite mit den Listen, selbst wenn sie noch nicht fertig sind. Sie dürfen schön sein, aber sie dürfen auch Gekritzel auf einer Serviette sein. Wichtig ist, dass Du jetzt beginnst. Du musst auf Nichts warten. Du bist genug und hast alles, was Du brauchst. Wobei, Geduld fehlt Dir vielleicht. Und die brauchst Du natürlich auch. Denn das braucht Zeit und Übung. Aber zurück zu den Listen.

Mach es Dir schön und sorg gut für Dich. Wähle immer den leichten Weg. Dann passiert ganz viel von allein. Und vor allem hast Du aus Dir heraus die Kraft, lösungsorientiert auf das zu schauen, was Dich wirklich bewegt: die vielen Konflikte im Innen und im Außen. Hier geht’s zur Konflikthilfe. Und hier zur Entscheidungshilfe. Und wenn das noch nicht reicht, gibt es noch meinen Einstieg in die GFK.

Und wenn Du das alles schon kennst oder einfach so nicht weiterweißt, dann melde Dich gern oder schau Dich auf meiner Seite um. Da gibt es weitere Werkzeuge und Texte, die Dir helfen können. Oder Du schaust mal in einem meiner Kurse vorbei. Und wenn Dir das alles nicht zusagt, höre auf Deinen Bauch. Dann such jemand anderen. Oder ein Buch. Oder ein Video. Oder eine Meditation. Oder einfach ein bisschen unbeschwerten Spaß. Aber mach es Dir leicht und hol Dir Impulse von außen, die zu Dir passen. Es gibt inzwischen so viele tolle Coaches, die ganz viel umsonst rausgeben. Wenn Du Empfehlungen brauchst, melde Dich, auch im Bereich Bücher oder Podcasts, selbst wenn Dein Fokus nicht auf Beziehungen liegt. Ich helfe gern. Immer.

So und jetzt wünsche ich Dir alles Gute und viel Freue und Leichtigkeit in Deinem neuen Leben.

Und ich hoffe, wir begegnen uns mal wieder.

Ich freu mich drauf!
Sonja
Teile diesen Beitrag:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.